Segelrevier Ligurien Toskana

Segelrevier Ligurien Toskana

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print

Yachtcharter - Service für Segelrevier Ligurien Toskana

Dein italienischer Segeltraum

Das Ligurische Meer ist eine traumhafte Destination für alle Segler, denn hier hast Du wunderbares Wetter, schöne Panoramablicke und klares, ruhiges Wasser. Buche jetzt eines der Charter-Segelboote bei uns und freue Dich auf einen herrlichen Urlaub zu Wasser und zu Lande!

Die Highlights der Region

Die italienische Westküste ist für Segler jeder Erfahrung ein wunderbares Reiseziel. Denn hier locken verschiedene Inseln, die berühmten Cinque Terre Dörfer und mit Portofino einer der schönsten Strände am Mittelmeer. Wenn Du zum Beispiel mit der Familie segeln möchtest, solltest Du ab der Insel Elba, die Du auch mit dem Flugzeug erreichen kannst, ein paar gemütliche Törns unternehmen. Entdecke die kleinen vorgelagerten Inseln und probiere jeden Tag einen neuen Strand aus! Außerdem kannst Du an der Ligurischen Riviera entlangsegeln und so bis nach Korsika kommen.

Ein weiteres Highlight ist die schöne Stadt Genua.

Am schönsten ist das Wetter in den Sommermonaten. Aber schon im April herrscht eine durchschnittliche Lufttemperatur von 20° Celsius und bis in den Oktober hinein ist es herrlich warm. Das Mittelmeer ist im Juli, August und September am wärmsten und in diesen Monaten ist auch der Wind mit einer Geschwindigkeit von unter 4 Beaufort sehr mild. Die vorherrschenden Westwinde machen aus dem Segelrevier Ligurien Toskana eine wunderbare Destination für alle, die mit einem luxuriösen Charter-Segelboot einen unvergesslichen Urlaub erleben möchten!

Die schönsten Anlegestellen in der Toskana

Für eine einwöchige Rundreise empfehlen wir Dir zum Beispiel den folgenden Törn:
  • Castiglioncello – Capraia
  • Capraia – Marciana
  • Marciana – Porto Azzurro
  • Porto Azzurro – Portoferraio
  • Portoferraio – San Vicenzo
  • San Vicenzo – Castiglioncello
Weitere Stützpunkte sind die Städtchen Puntone-Scarlino und Punta Ala. In all diesen Orten findest Du sowohl öffentliche Häfen als auch Segel-Clubs vor, von denen einige unsere Partner sind. Frage uns im Zweifelsfall einfach! Und natürlich stehen wir Dir auch während Deiner Reise telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Indem Du unter anderem auf Elba anlegst, lernst Du die Region besonders gut kennen. Zu den Häfen auf Elba gehören Marciana, Porto Azzurro und Portoferraio. Es gibt natürlich noch weitere mögliche Anlegestellen und Du kannst auch vor einem der schönen Strände ankern und dann einfach ins Wasser springen, um den Strand zu erreichen. Da Italien zur EU gehört, brauchst Du nur die normalen Ausweispapiere. Auch Deinen Segelschein solltest Du bei Dir führen. Die Landessprache ist Italienisch, aber viele Italiener sprechen Englisch oder auch ein wenig Deutsch. Außerdem ist das Deine Chance, Dein Italienisch zu üben! Es gibt keinen Zeitunterschied zu Deutschland und auch die Anreise in die Toskana gestaltet sich ganz unkompliziert.

Empfehlenswerte Ausflugsziele für Landgänge

Ligurien ist auch als Blumenriviera Italiens bekannt und vor allem im späten Frühling siehst Du bereits vom Segelboot aus, woher der Spitzname kommt. Um die berühmte Landschaft der Toskana zu sehen, solltest Du allerdings ein paar Landgänge einplanen. Beispielsweise könntest Du in der schönen Hafenstadt Genua oder auch in Portofino mit seinen herrlichen Stränden anlegen. Dann fährst Du am besten mit einem Leihwagen weiter ins Landesinnere, wo Dich unter anderem Orte wie Pisa und Sienna erwarten. Auch die Trauminsel Elba hat sich natürlich einen Landgang verdient. Auf dieser Insel war Napoleon im Exil und Du kannst entsprechende Museen besichtigen. Der Samson-Strand ist ein weiteres Highlight und wenn Dir nach ein wenig Bewegung zumute ist, kannst Du auf den Capanne-Gipfel klettern. Außerdem solltest Du unbedingt die Cinque Terre besichtigen. Diese fünf kleinen Dörfer, die sich ganz nah beieinander befinden, nisten sich an die steile Küste. Du kannst in der Nähe, nämlich in La Spezia anlegen und die Dörfer dann zu Fuß oder mit dem Touristenzug, der Dich in wenigen Minuten von Dorf zu Dorf fährt, besichtigen. Hier lohnt es sich auch, eine Nacht zu verbringen, sodass Dir zwei ganze Tage zur Verfügung stehen. Ein weiteres Highlight ist der schöne Yachthafen von Castiglioncello. Dieser genießt einen internationalen Ruf und Du wirst sehen, wie angenehm es ist, hier zu ankern. Auch der Ort selbst ist herrlich zum Entspannen und zum Weinverkosten geeignet – denn schließlich möchtest Du auch mehr über die italienische Küche lernen.

Wir sind sicher, dass Du das Segelrevier Ligurien – Toskana in vollen Zügen genießen wirst. 

Ahoi!

Charteranreise Flug & Hotel suchen:

Neuerste Beiträge