Segelrevier französische Riviera

Segelrevier französische Riviera

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print

chartern! charter.at - aus Leidenschaft gut

Das Segelrevier französische Rivera heißt dich Herzlich willkommen an der Côte d’Azur – die Französische Riviera als beliebtes Segelrevier am Mittelmeer.

Möchtest Du in naher Zukunft einen Segelurlaub machen und weißt noch nicht, wohin die Reise gehen soll? Dann solltest Du unbedingt die Côte d’Azur als potenzielles Urlaubsziel in Betracht ziehen. Mit ihrem mediterranen Klima, den faszinierenden Sehenswürdigkeiten und den kulinarischen Delikatessen eignet sie sich hervorragend für einen Trip dieser Art.

Anlegestellen für Dein Segelboot an der Französischen Riviera

Die Anlegestellen an der Französischen Riviera genießen bei Seglern einen hohen Bekanntheitsgrad. Nicht nur der Jachthafen von Sainz Tropez ist den Reisenden ein Begriff. Schließlich gibt es zahlreiche Alternativen. Mit insgesamt neun Jachthäfen hast Du in Martigues eine richtig große Auswahl. Es ist Platz für mehr als 3.000 Boote vorhanden. Rund ein Drittel der Plätze gehören zum Hafen Maritima, der auf der ganzen Welt bekannt ist.

Vieux Post lautet der Name des ältesten Jachthafens in Marseille, der wie aus dem Bilderbuch aussieht und somit auch optisch eine ausgezeichnete Wahl ist. Der Hafen von Cassis zeichnet sich durch eine unbeschreiblich schöne Umgebung aus. Von einem idyllischen Dorf und einer Reihe prächtiger Klippen umgeben, gehört er zu den beliebtesten Ausflugszielen in dieser Region.
Der Hafen Port Les Marines de Cogolin sticht durch seine geschützte Lage hervor. Hier fühlst Du Dich sicher und bleibst schön gelassen, wenn ein Sturm aufzieht.

Großstadtmetropolen, Naturschutzgebiete und Inseln – die Höhepunkte an der Französischen Riviera

  • Monaco
  • Nizza
  • Foret Domaniale de l’Esterel
  • Saint Tropez
  • Ile Sainte-Marguerite

Monaco - ein Pflichtstopp

Falls Du Dich für einen Segeltörn an der Französischen Riviera entscheidest, ist ein Aufenthalt in Monaco natürlich Pflicht. Das Fürstentum wurde durch den Glamour bekannt, den einst Hollywood-Schauspielerin Grace Kelly – später bekannt als Fürstin Gracia Patricia – nach Europa brachte. Die luxuriösen Schiffe am Hafen bestätigen das Bild, das man aus den Medien kennt. Es wäre jedoch nicht schlecht, wenn Du auch der anderen Seite des kleinen Landes etwas Aufmerksamkeit schenkst und zum Beispiel das Ozeanographische Museum besuchst, das von dem Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau geleitet wurde.

In Nizza findest Du alles, was die Franzosen mit ihrer Riviera in Verbindung bringen. Von kulturellen Sehenswürdigkeiten über grüne Parkflächen bis zu erholsamen Strandabschnitten ist alles dabei. Das Musée des Beaux-Arts de Nice und das Nationalmuseum Marc Chagall werden Dich mit ihren zauberhaften Gemälden in eine andere Welt entführen. Außerdem spricht das reiche architektonische Erbe für einen Besuch in Nizza.

Der Staatsforst L´Esterel steht unter Naturschutz und verkörpert den Gegensatz zu den pulsierenden Metropolen an der französischen Südküste. Als Wanderer und Naturfreak wirst Du dieses Gebiet lieben. Auf dem Mont Vinaigre hast Du eine atemberaubende Aussicht auf die herrliche Umgebung und das Meer. Das ehemalige Fischerdorf Saint Tropez entwickelte sich in den 1960er-Jahren zum beliebten Treffpunkt der Reichen und Schönen, als berühmte Stars wie Brigitte Bardot häufig dort ihre Zeit verbrachten. Das Segeln ist für diese Ortschaft von großer Bedeutung, weil es jedes Jahr einen Wettbewerb in dieser Disziplin gibt.

In Cannes besteht die Möglichkeit, eine Fähre zur Ile Sainte-Marguerite zu nehmen. Zu den Highlights gehören die artenreiche Vogel- und Pflanzenwelt, das Fort Royal, das Maritime Museum sowie das schöne Waldgebiet, welches sich bestens für gemütliche Spaziergänge eignet.

Französische Riviera – ein Paradies für kulinarische Genießer stellt sich vor

Die Franzosen kennen deutlich mehr als Baguette und Croissant, wenn es um das Thema Frühstück geht. Das Café Olim in Nizza lockt Einheimische wie Touristen mit einer liebevollen Einrichtung in seine Räumlichkeiten. Sehr empfehlenswert sind unter anderem die unterschiedlichen Teesorten und die hausgemachte Limonade. Im Restaurant Traditionnel La Grange kommst Du auch als Vegetarier oder Veganer nicht zu kurz. Glutenfreie Mahlzeiten stehen ebenfalls im Angebot. Lasse Dich mit den köstlichen Speisen verwöhnen und genieße die entspannte Atmosphäre in vollen Zügen.

Möchtest Du vielleicht das Nachtleben ein wenig unsicher machen? Les Caves de Roy ist eine Diskothek in der Touristenhochburg Saint Tropez. In diesem angesagten Schuppen könnte die Stimmung nicht besser sein, als es der Fall ist. Auf der Tanzfläche bewegst Du Dich zu heißen Rhythmen und Funky Beats. Eventuell läuft Dir der eine oder andere Prominente über den Weg. Auf jeden Fall ist das genau die richtige Location, um die Nacht zum Tag zu machen und bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.

Charteranreise Flug & Hotel suchen:

Neuerste Beiträge